FORWAC e.V. Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein, der 2011 in Hamburg gegründet wurde. FORWAC steht für „Friends of Rural Women and Children“, das man übersetzen kann mit „Freunde von Frauen und Kindern in ländlichen Regionen“.

Weiter ->

 

 

Sie können auf verschiedenen Wegen die Arbeit von FORWAC Deutschland unterstützen:

  • Spende für FORWAC
  • Bildungspatenschaften
  • Regelmäßige Unterstützung

Weiter ->

 

.

Um unsere Ziele zu erreichen, fokussiert sich unsere Arbeit aktuell auf zwei Projekte:

  • Betrieb einer FORWAC Vor- und Grundschule.
  • Bildungspatenschaften für Kinder in Grund- und Oberschulen, sowie an Colleges und Universitäten. 

Weiter ->

 

Aktuelles

Wir brauchen Eure Unterstützung! Um unsere Kosten für die FORWAC-Arbeit zu decken benötigen wir eine größere Anzahl von Spenderinnen und Spendern in 2019. Doch FORWAC ist zu unbekannt und zu klein, um Werbung zu schalten. Wir brauchen Sie und Euch als FührsprecherInnen für FORWAC. Was heißt das genau? Was könnt Ihr tun?

  • Erzählt Freunden und Bekannten von FORWAC. Mit einer Spende von 17 Euro pro Monat kann der Grundschulbesuch für ein Kind in einem Jahr gesichert werden.
  • Verteilt den FORWAC-Newsletter und den Link zur Anmeldung an Eure Netzwerke: http://bit.ly/FORWACNL
  • Haben Freunde oder Bekannte von Euch einen größeren Geburtstag oder ein Fest in 2019 anstehen? Wie wäre es mit einer Spendenbox für FORWAC, anstelle eines Geschenks. Wir liefern gerne Spendendose, Fotos und Flyer.
  • Kennt Ihr ein Mitglied eines Lions-/Rotarier-Clubs? Dort könnt Ihr FORWAC zur Unterstützung vorschlagen. Wir liefern gerne die notwendigen Unterlagen.
  • Teilt unsere FORWAC-Facebook Posts

Danke für Eure Unterstützung!

Auch in Ulamba geht es langsam auf Weihnachten zu. Die Kinder der FORWAC-Schule sind bereits in den Weihnachtsferien und beginnen Anfang Januar mit ihrem neuen Schuljahr. Auf unserer Baustelle wird noch gearbeitet. Mittlerweile sind die Wände und das Dach fertig. Aktuell wird die Elektrik verlegt und der Putz für das Gebäude soll noch vor Weihnachten fertig gestellt werden. Danach folgen im Januar die Malerarbeiten.
Sehen Sie selbst, wie die weit die vier neuen Klassenräume schon gediehen sind. Vielleicht können die Kinder im Januar bereits in die neuen Klassenräume einziehen. Das wäre wunderbar! Drücken Sie uns die Daumen.

Der zweite Meilenstein ist geschafft: Die Wände der Gebäude stehen! So langsam wird aus unserem Traum Wahrheit und wir können die vier neuen Klassenräume vor unseren eigenen Augen sehen. Die Kinder staunen und vielleicht können sie das neue Schuljahr 2019 schon in den neuen Räumen beginnen.
Drücken Sie uns die Daumen und unterstützen Sie uns weiterhin. Denn das Gebäude muss mit Leben gefüllt werden: Kinder, die dort Unterricht erhalten und auf ihre Zukunft vorbereitet werden. Übernehmen Sie eine Bildungspatenschaft und schenken Sie damit Zukunft. Spenden Sie jetzt und hier.

tn_IMG_2636
Week_23_15
tn_SAM_0304

Wir haben den ersten Meilenstein unseres Bauprojektes erreicht! Der Unterbau mit dem Fundament ist für alle vier Klassenräume fertiggestellt und die Maurerarbeiten für die Wände haben begonnen. Sehen Sie selbst, wie die Gebäude entstehen und teilen Sie unsere Freude. Es ist auch Ihr Meilenstein, denn Sie haben dazu beigetragen.

Viel Schweiß hat uns dieser Meilenstein gekostet, nicht nur wegen der Hitze hier in Deutschland und in Kenia. Wir mussten die Baustelle nach dem Aushub für den Unterbau und den ersten Zementarbeiten zunächst schließen. Die Qualität der Baumaterialien und die Verwendung dieser durch die Bauarbeiter, z.B. beim Mischverhältnis für den Zement, war nicht ausreichend. Ein Labortest zeigte deutlich: Wir müssen Zurück- und dann Neu-Bauen! Eine frustrierende Nachricht. Die Verhandlungen mit der Baufirma waren nicht einfach, aber konstruktiv und am Ende übernahmen sie die Verantwortung und die Kosten. Seitdem geht es mit der entsprechenden Qualität gut voran.

Mir hat dieses Erlebnis erneut gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir eine von der Baufirma unabhängige Person mit Fachkenntnis vor Ort haben, auch wenn dies zunächst die Kosten für das Projekt erhöht. Wir konnten durch unser Eingreifen einen späteren Schaden an den Gebäuden und damit spätere Kosten abwenden. Aktuell begleiten Hillary Ochieng, ein junger kenianischer Ingenieur und Elijah Owino, ein ehemaliger FORWAC-Stipendiat, den Bau vor Ort. Beide sind in engem Austausch mit dem Architekten und Statiker des Projektes.
Der Bau der vier Klassenräume als Erweiterung der FORWAC-Schule ist ein ambitioniertes Projekt für FORWAC, das wir nur gemeinsam mit Ihnen stemmen können. Unterstützen Sie uns dabei mit einer Spende, gleich jetzt.

Melde Sie sich direkt bei unserem Newsletter an und erhalten Sie 3-4x im Jahr alle Neuigkeiten rund um FORWAC.

 

Jede Spende hilft!
Mit 20 Euro/Monat unterstützt Sie ein Schulkind einen Monat lang. 50 Euro/Monat zaubern jedem Schukkind ein Essen auf den Tisch.

Menü schließen